Lohnt sich der Battlefield DLC – They Shall Not Pass ?


Neue Karten, Waffen und mehr. In They Shall Not Pass, der ersten Battlefield 1-Erweiterung, greift die französische Armee in die Schlacht ein. Wir haben den Bezahl-DLC getestet und analysieren, für wen er sich lohnt.

 

They Shall Not Pass – Was steckt drin?

Zunächst widmen wir uns aber der Frage, was man für sein Geld bekommt. Für Spieler ohne Season Pass ist They Shall Not Pass ab dem 28. März zu haben und kostet rund 15 Euro.

NEUE KARTE: VERDUN-HÖHEN

Der einleitende Beschuss in der Schlacht von Verdun hat weite Teile der Wälder, in denen die Spieler um die Vorherrschaft kämpfen, in Brand gesetzt. In dieser Schlacht musst du zu den Befestigungsanlagen von Verdun vorrücken, während die Artillerie unaufhörlich feuert und der „Devil’s Anvil“ unter den Soldaten hohe Verluste fordert.

NEUE KARTE: FORT VAUX

Die erste große Auseinandersetzung des Ersten Weltkriegs innerhalb einer Festung findet in den unterirdischen Katakomben von Fort Vaux statt. In einem Labyrinth aus dunklen Gängen und feuchten Stollen kämpfen deutsche und französische Soldaten mit Granaten, Gewehren, Bajonetten und Flammenwerfern. Hier lauert hinter jeder Ecke Gefahr!

 

NEUE KARTE: SOISSONS

Nimm an einer der größten Panzerschlachten des Ersten Weltkriegs teil. Nach dem Rückzug der 10. französische Armee mit ihren mächtigen Saint Chamond-Panzern nach Soissons wird die malerische Landschaft in den Morgenstunden zum Schauplatz heftiger Kämpfe mit Flugzeugen, Panzern und Bodentruppen. Nur der Donner übertönt den Gefechtslärm.

NEUE KARTE: BRUCH

Der Versuch, die Brücken über die Aisne zu besetzen, führt die Franzosen über ein Schlachtfeld, auf dem bereits der Mohn die rostigen Wracks vergangener Panzerschlachten überwuchert. Doch die Stille trügt, denn in diesem Labyrinth aus stählernen Bestien warten tödliche Hinterhalte. Wenn die Sonne über Fontenoy untergeht, erwacht die Schlacht

NEUER SPIELMODUS:

FRONTLINIEN

Wir kombinieren Eroberung und Rush: Kämpft euch von Flagge zu Flagge in Richtung des gegnerischen Hauptquartiers. Habt ihr eine Flagge eingenommen, gehts zur nächsten in Richtung des gegnerischen Hauptquartiers. Habt ihr das eingenommen, geht das Spiel als Rush-Partie weiter. Das Ziel: Telegrafenmasten zu attackieren oder zu verteidigen.

STEUERE EINEN STÄHLERNEN BEHEMOTH

Spawne im neuen Char 2C-Panzer und steuere einen epischen neuen Behemoth. Diese, auf einem echten französischen Panzer basierende, superschwere Bestie kann den Ausgang jeder Schlacht entscheiden.

STURMPANZER-GESCHÜTZ

Der St. Chamond war der am besten bewaffnete Panzer des Krieges. Beherrsche das Schlachtfeld mit dieser beeindruckenden französischen Kriegsmaschine.

DER GRABENKÄMPFER

Nutze die Nahkampfkünsten der neuen Eliteklasse: dem Grabenkämpfer. Mit der brutalen Kämpferkeule und einem bemerkenswerten Arsenal von Granaten bist du ein furchterregender Anblick.

NEUE STATIONÄRE WAFFE

Ähnlich wie das Feldgeschütz kann auch die Haubitze von einem Infanteriespieler bedient werden. Diese neue stationäre Waffe wird wie Mörser und auf Fahrzeugen montierte Artilleriegeschütze durch indirektes Zielen/Feuern bedient.

Fazit

They Shall Not Pass erweitert Battlefield 1 um absolut hochwertigen Content. Die Maps reihen sich nahtlos in die hochklassige Kartenauswahl des Hauptspiels ein und die Operationen sorgen wieder für richtig spannende Kämpfe. Gemessen daran, wie großartig Battlefield 1 ohnehin schon ist, wäre es außerdem ein kleines Wunder, wenn They Shall Not Pass da noch eine Schippe drauflegen könnte.

Previous Neverwinter – Das neue Dungeons & Dragons
Next Metin 2 – Werde Teil einer riesigen Community!